Planung auf das notwendigste reduzieren

Kommunikation ist der Meta-Engpass jedes Projektes. Jede Planung, jeder Methodeneinsatz, jeder Prozess bedeute auch ein mehr an Kommunikation. Das Ziel ist es daher - alles an Planung weglassen, was nicht unbedingt notwendig ist.

Planung reduzieren

  • Die unteren sechs Ebenen sind Vorraussetzung für die letzte Optimierung.
  • Die letzte Stufe ist die Reduzierung des Planungsoverhead.
  • Das Minimum an Planung ist: die Beschreibung des Projektergebnisses, Strukturierung des Projektes auf der obersten Ebene der WBS, ein gröbster Rumpfzeitplan der max. die kritische Kette abdeckt und die Liste der offenen Punkte.

Was ist, auch im High-Speed-Projektmanagement, unbedingt notwendig?

  • Beschreibung des Projektergebnis (WAS) als Vertrag zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer. Zwingend erforderlich und muss laufend aktualisiert werden das ist die Basis um das Projekt überhaupt strukturieren zu können wiederum Basis für effiziente Delegation.
  • Strukturierung des Projekte in Arbeitspakete für jedes Arbeitspaket muss eindeutig ein Verantwortlicher benannt sein ist gleichzeitig das Projektorganigramm.
  • Ein Rumpfzeitplan auf der obersten Ebene der Arbeitspakete zeigt deren Abhängigkeiten und notwendige Puffer (Critical-Chain-Projectmanagement). Ein guter Projektplan passt auf eine DIN-A4-Seite!
  • Liste der offenen Punkte, deren Priorität und Ergebnisse es muss sichtbar sein, welche Eskalationen gerade hochpriorisiert laufen.

 

Das ist das absolute Minimum!

Achtung: dieses Minimum ist aber nur erreichbar, wenn auf allen anderen Ebenen der High-Speed-Pyramide deutliche Erfolge zu verzeichnen sind.

 

Ein gutes Maß, wie nahe man sich an diesem Minimum befindet, ist der Projektmanager-Overhead. Der Projektmanager-Overhead ist das Verhältnis von erbrachten Stunden von Projektmanagement zu Entwicklung. Ein Projektmanager-Overhead von 20% bedeutet auf 100h Entwicklung kommen 20h Projektmanagement. High-Speed Projekte kommen auf typische Werte unter 10% der Aufwand fließt fast vollständig in die Wertschöpfung.

Alle Details und genauere Beschreibungen der Elementarprozesse finden sie in den Veröffentlichungen von mir im Projekt-Magazin.de:


High-Speed-Projektmanagement bei 1&1 Teil 1: Vertrauen übertrumpft Methodik" - hier werden 3+1 einfachste gute Verhaltensweisen beschrieben, die die Basis für eine leichtgewichtige schnelle Projektmanagement-Methodologie legen.

"Teil 2: So funktioniert es in der Praxis" - hier wird die eigentliche High-Speed-Projektmanagement-Methodologie beschrieben und anhand eines Beispiels veranschaulicht.

Hiermit ist die High-Speed-Pyramide und damit der Kern des High-Speed-Projektmanagements vollständig.

 

Wenn sie wissen wollen welche Potentiale in Ihrem Unternehemen durch High-Speed-Projektmanagement zu heben sind - nehmen sie doch einfach Kontakt zu uns auf. 

 

Wenn sie sich für die Optimierung Ihrer Priorisierungs- und Ressourcenmanagementstrategien interessieren geht's hier weiter mit dem Simulator.